• AbL Mitteldeutschland

    Vielfältige und fruchtbare Landschaften

  • AbL Mitteldeutschland

    Für eine artgerechte und flächenangepasste Tierhaltung

Aktuelles

Briefaktion & FAQs: Agrarstrukturgesetze gegen den Ausverkauf der Landwirtschaft!

Außerlandwirtschaftliche Investoren wie Aldi, die Münchener Rück oder Quarterback/Deutsche Wohnen kaufen immer mehr landwirtschaftliche Betriebe und deren Flächen in Ostdeutschland auf. Die Pacht- und Kaufpreise steigen seit 15 Jahren ungebremst in die Höhe. Die bisherige Gesetzgebung, die das eigentlich verhindern soll, ist aktuell wirkungslos. Daher braucht es starke Agrarstrukturgesetze, die diese Missstände beheben und regional verwurzelte landwirtschaftliche Betriebe schützen. Auch für Existenzgründungen, lebendige ländliche Räume und eine regionale Ernährung sind sie elementar.

Aktuell arbeiten verschiedene Bundesländer wie Sachsen an Entwürfen für Agrarstrukturgesetze, erfahren aber viel Gegenwind wie durch den Sächsischen Landesbauernverband. Die vorgebrachten Gegenargumente sind oft schlichtweg falsch und bremsen eine nötige Regulierung aus. Daher hat die AbL häufig gestellte Fragen (FAQs) aufgelistet und beantwortet, um mit bestehenden Mythen rund um das Gesetz aufzuräumen. Hier geht´s zu den FAQs.

Briefaktion: Damit landwirtschaftliche Betriebe informiert und aufgeklärt werden, was gerade politisch passiert, welche Gefahr uns allen mit den Investoren droht und was man als Landwirt tun kann, haben wir fast alle sächsischen Betriebe mit einem Brief persönlich angeschrieben. Den Brief finden Sie hier.


Mailaktion: Investoren raus aus der Landwirtschaft – Agrarstrukturgesetze jetzt!

Seit Jahren kaufen außerlandwirtschaftliche Investoren wie Aldi, Quarterback oder Münchener Rück landwirtschaftliche Betriebe auf - das ist schlecht für landwirtschaftliche Betriebe und Existenzgründer:innen. Um die jetzigen Betriebe zu erhalten und den Ausverkauf der Landwirtschaft an Investoren zu stoppen, arbeiten einige Landesregierungen an Agrarstrukturgesetzen. Doch die Gesetzesentwürfe haben viel Gegenwind und Neuwahlen sind schon im September.

Deshalb braucht es Deine Unterstützung. Fordere die Abgeordneten in Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen auf, jetzt zu handeln. Bodenmarkt ist Ländersache, deshalb haben sie es in der Hand. Mach mit bei unserer Mailaktion - hier geht´s lang!


Stadt Leipzig verpachtet ab 2024 ihre Flächen gemeinwohlorientiert

Am 18. Oktober hat der Leipziger Stadtrat erstmals transparente Vergabekriterien für die städtische landwirtschaftlichen Flächen verabschiedet. Das finale Konzept enthält soziale und ökologische Kriterien wie Direktvermarktung, umweltschonende Bewirtschaftung und regionale Verankerung, anhand derer über eine Vergabe entschieden wird. Existenzgründungen werden besonders berücksichtigt. Seit 2020 wurde an dem Konzept intensiv gearbeitet, die ersten Ausschreibungen nach dem neuen Verfahren werden für den Herbst 2024 erwartet. Mehr Informationen finden sich hier.


Verleihung des AbL-Preises "Landgrabber des Jahres" an die Quarterback Immobilien AG

Protestaktion in Leipzig gegen Ausverkauf der Landwirtschaft an Investoren

28.06.2023 Die AbL Mitteldeutschland kürte den Leipziger Immobilienkonzern Quarterback Immobilien AG zum „Landgrabber des Jahres 2023“. Bäuerinnen und Bauern überreichten den Preis an Henrik Thomsen, Vorstand der Quarterback AG, vor der Firmenzentrale in Leipzig. Im Frühjahr 2023 hatte das Immobilienunternehmen einen landwirtschaftlichen Betrieb in Brandenburg gekauft und dabei einen Landwirt um zwei Millionen Euro überboten. Dies ist kein Einzelfall. Die Bäuerinnen und Bauern machen mit der Protestaktion auf den Ausverkauf der ostdeutschen Landwirtschaft an außerlandwirtschaftliche Investoren und ihre prekäre Situation aufmerksam. Mehr Informationen dazu hier und hier.

Termine

12.03.2024

Ausnahmsweise treffen wir uns dieses Mal in der Grafengasse 30, Erfurt. Denn dort wird ab dem 23. April ein Restaurant für libysche Spezialitäten eröffnet. Der Betreiber ist deshalb auf der Suche nach langfristigen Lieferbeziehungen zu AbL- Höfen.  Natürlich stehen auch die aktuellen agrarpolitischen Themen auf der Liste....

Presse

24.02.2024

AbL-Tag der Landwirtschaft in Halle stieß auf großes Interesse

31.01.2024

Verbände-Appell gegen die Einführung von §246e BauGB

28.01.2024

AbL-Tag der Landwirtschaft in Holzdorf stieß auf reges Interesse

18.01.2024

Bäuerinnen und Bauern protestieren in Dresden für eine Regulierung von Investoren in der Landwirtschaft

Publikationen & Stellungnahmen

Agrarstrukturgesetze: wofür ist das gut und wie sollten sie gestaltet werden, findet ihr in unserem Positionspapier.

Der aktualisierte Kriterienkatalog für eine gemeinwohlorientierte Verpachtung von Agrarflächen ist da! Zum Katalog...