• AbL Mitteldeutschland

    Vielfältige und fruchtbare Landschaften

  • AbL Mitteldeutschland

    Für eine artgerechte und flächenangepasste Tierhaltung

Aktuelles

Restauranteröffnung in Erfurt: Libysche Feinkost aus Produkten von Thrüinger AbL-Betrieben

Am 26. März 2024 hat Mahmoud Makhlouf in der Erfurter Innenstadt ein Restaurant mit nordafrikanischen Spezialitäten eröffnet. Das Besondere: Soweit verfügbar, bestellt er seine Zutaten bei bäuerlichen Betrieben aus der Region. Dazu hat er einen Monat vorher den AbL-Stammtisch in seine Räumlichkeiten eingeladen, um mit Bäuerinnen und Bauern aus der Region Lieferbeziehungen aufzubauen. Mit der Restauranteröffnung verbindet der aus Libyen stammende Gourmet nicht nur Stadt und Land, sondern auch die Kulturen und Zeiten. Die Rezepte stammen aus seiner Heimat von seiner Familie, die Zutaten aus Thüringen. Regelmäßig wird es im Restaurant Veranstaltungen zu verschiedenen Themen geben, in denen sich Menschen austauschen und begegnen können. Dabei will er Welten und Kulturen verbinden und Vorurteile und Mauern abbauen. "Mijou" heißt das Restaurant, Mahmouds Spitzname in Libyen und eine Kurzform für das libysche Wort für „Eisvogel“. Mahmouds Küche ist ein unbedingt zu empfehlender Gaumenschmaus und das Mijou nur 10 min zu Fuß vom Erfurter Hauptbahnhof entfernt. Mehr Infos unter: www.restaurant-mijou.de.

Bio-Lebensmitteleinzelhändler Dennree von AbL zum "Landgrabber des Jahres 2024" ausgezeichnet

Dennree ist der größte Lebensmitteleinzelhändler im Biobereich und hat bereits 2015 hat die Agrofarm 2000 GmbH mit 4900 ha erworben, die nun als Hofgut Eichigt geführt wird. Zu Beginn dieses Jahres fusionierte Eichigt mit der Agrargenossenschaft Großzöbern. Gemeinsam bewirtschaften sie 6100 ha. Im Zusammenspiel mit dem Lebensmitteleinzelhandel konzentrieren sich hier Land, Produktion, Verarbeitung und Vertrieb in einer Hand. Die AbL Mitteldeutschland verleiht den Negativ-Preis seit 2019 um auf die katastrophale Situation am Bodenmarkt aufmerksam zu machen. Kein Landwirtschaftsbetrieb, egal ob groß oder klein, kann langfristig gegen die Konkurrenz durch kapitalstarke Großkonzerne bestehen. Inbesondere in Ostdeutschland wirtschaften die Betriebe bis auf ganz wenige Ausnahmen zu 70-80 % auf Pachtland. Wenn ein Betrieb einen Investor im Hintergrund hat, wird er alle anderen Pachtgebote in der Region überbieten. Das gefährdet die Existenz der bestehenden landwirtschaftlichen Betriebe. Mehr Infos zur Preisverleihung hier.

Termine

18.06.2024

Am 18. und 19. Juni im Zughafen Erfurt

Presse

18.04.2024

AbL kritisiert mit Aktion die Blockade eines Agrarstrukturgesetz für Sachsen

06.04.2024

Haina/Dresden, 06.04.2024 Die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) Mitteldeutschland kürte heute den Bio-Händler Dennree zum „Landgrabber des Jahres 2024". Die Preisverleihung fand flankiert von Traktoren vor einer Denns-Biomarkt-Filiale in der Dresdener Neustadt statt. Zu Beginn des Jahres hatte Dennree die...

15.03.2024

AbL Mitteldeutschland zur Absage der sächsischen CDU-Fraktion an den Regierungsentwurf für ein Agrarstrukturgesetz:

24.02.2024

AbL-Tag der Landwirtschaft in Halle stieß auf großes Interesse

Publikationen & Stellungnahmen

Agrarstrukturgesetze: wofür ist das gut und wie sollten sie gestaltet werden, findet ihr in unserem Positionspapier.

Der aktualisierte Kriterienkatalog für eine gemeinwohlorientierte Verpachtung von Agrarflächen ist da! Zum Katalog...