• AbL Mitteldeutschland

    Vielfältige und fruchtbare Landschaften

  • AbL Mitteldeutschland

    Für eine artgerechte und flächenangepasste Tierhaltung

Aktuelles

Tag der Kulturpflanzenvielfalt Sachsen

Auf dem Saatgutvermehrungsbetrieb und Umweltbildungshaus Johannishöhe in Tharandt bei Dresden fand am 18. September ein Fest für die Vielfalt unserer Kulturpflanzen statt. Gefeiert wurden regional angepasste Gemüsesorten, welche in Dresden und angrenzenden Regionen ihren Ursprung haben, wie die Dresdner Plattrunde Zwiebel. Für Erzeuger:innen besonders spannend war die Vorstellung der Initiativen VEN und ProSpecieRara Sachsen e.V., welche einerseits alte Sorten erhalten und auch über die rechtlichen Rahmenbedingungen im Anbau und Verkauf informieren.Der Verein SlowFood Dresden setzt sich im nachgelagerten Bereich für die Vernetzung von handwerklicher Verarbeitung (Mühlen, Bäcker, Restaurants) ein und schafft Aufmerksamkeit für die Besonderheiten regionaler Sorten bei Konsument:innen. In einem vielfältigen Programm konnten die Flächen zur Vermehrungs- und Erhaltungszucht besichtigt werden. Eine Auswahl an regionalen Gemüsesorten standen zur Verkostung bereit. 

Unterstütze den Permakulturhof Biophilja in Halle (Saale) beim Landkauf über die Kulturlandgenossenschaft

Der Permakulturhof Biophilja betreibt auf ca. 20 ha vielfältige Landwirtschaft am Stadtrand von Halle (Saale). Damit der Hof weiter bestehen kann, möchte er die Flächen kaufen und langfristig sichern. Die Kulturlandgenossenschaft unterstützt bei Landkäufen und stellt als genossenschaftliche Eigentümerin dessen biologische Bewirtschaftung sicher. Nach dem Kauf werden die Flächen in genossenschaftliches Eigentum überführt. Der Permakulturhof Biophilja wird diese dann langfristig zu fairen Bedingungen pachten können. Um das Geld für den Kauf der Flächen wieder einzuwerben, werden Menschen gesucht, die sich an der Genossenschaft beteilgen und Anteile zeichnen. Mehr zur Kampagne, dem Permakulturhof Biophilja und zur Kulturlandgenossenschaft findet ihr hier.

Sächsischer Bauern- und Imkertag 2022

Am 2. September fand der Sächsische Bauern- und Imkertag auf dem Biohof Johann Franz in Dresden-Gohlis statt. Die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) Sachsen und der Förderverein Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (FAbL) hatten ein vielfältiges Programm zusammengestellt: Praktische Feldvorführungen, Impulsvorträge und agrarpolitische Diskussionen mit Teilnahme des Sächsischen Landwirtschaftsministers Wolfram Günther. Gefördert wurde die Veranstaltung von der GLS Zukunftsstiftung. Eindrücke vom Tag findet ihr hier.

Stellenausschreibungen

Wir suchen Agrarreferent:innen mit Fokus auf Streuobst und Gehölzen

Wir schreiben aus: Zwei 40-Stunden Stellen für Agrarreferent:innen mit Fokus auf Gehölzen oder Streuobst. Teil- und Vollzeit sind möglich. Bewerbungsfrist ist der 18.9.2022 und Arbeitsbeginn am 02.01.2023. Wir freuen uns auf sehr auf neue Menschen in unserem Team und darauf, Themen anzupacken, die bisher aus Zeitgründen zu kurz kommen. Die Ausschreibungen findet ihr hier.

Unterstütze den Landkauf vom Sonnengut Gerster und werde Genossin:in der Kulturlandgenossenschaft

Das Sonnengut Gerster hat mithilfe der Kulturlandgenossenschaft 8 ha von der Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH (BVVG)  gekauft und möchte dort ein Agroforstsystem etablieren. Die Kulturlandgenossenschaft unterstützt bei Landkäufen und stellt als genossenschaftliche Eigentümerin dessen biologische Bewirtschaftung sicher. Nach dem Kauf werden die Flächen in genossenschaftliches Eigentum überführt. Das Sonnengut Gerster wird diese dann langfristig zu fairen Bedingungen pachten können. Um das Geld für den Kauf der Flächen wieder einzuwerben, werden Menschen gesucht, die sich an der Genossenschaft beteilgen und Anteile zeichnen. Mehr zur Kampagne, dem Sonnengut und zur Kulturlandgenossenschaft findet ihr hier.

Online-Petition gegen Lindners Blockade bei den Verhandlungen um die Zukunft der BVVG Flächen

Unter dem Titel „Vertragsbruch: Stoppe Lindner beim Ausverkauf öffentlichen Eigentums“ starten die Landwirtinnen Dorothee Sterz und Gesine Langlotz am 24.06. eine bundesweite Online-Petition gegen Bundesfinanzminister Christian Lindner, unterstützt von einem Bündnis von Junger AbL, den Landesverbänden AbL Mitteldeutschland und AbL NordOst sowie dem Bündnis junge Landwirtschaft. Sie fordern Lindner auf, seine Blockadehaltung im Umgang mit den Flächen der Bodenverwertungs- und verwaltungs GmbH (BVVG) aufzugeben und sich an den Koalitionsvertrag zu halten. Wirtschaftliche Entwicklung, lebendige Dörfer und vielfältige landwirtschaftliche Betriebe in Ostdeutschland statt Ausverkauf öffentlichen Eigentums - darum geht es hier. Beteiligt euch an der Petition und lest hier den ganzen Text.

Termine

06.10.2022

Wir treffen uns am 6. Oktober um 19.00 Uhr auf dem Hof von Volkmar Herbst: Leisniger Chaussee 10, 04769 Mügeln, Ablaß.

11.10.2022

Ort: Biokaufladen Clärchen, Meienbergstraße 10, 99084 Erfurt am 11. Oktober ab 19 Uhr

18.10.2022

Wir treffen uns am 18. Oktober um 19.00 Uhr in Halle im Celtis Kulturgarten, Galgenberg 1 

20.10.2022

Wir treffen uns am 20. Oktober um 19.00 Uhr im Café Verde, Herrenkrug 2

Presse

14.09.2022

Wesentliche Zielsetzungen der GAP-Reform nicht durch bürokratische Vorgaben gefährden, sondern praxistauglich ausgestalten!

12.09.2022

Kritisiert werden insbesondere Abstandssonderregelungen für Agroforstsysteme

13.07.2022

AbL: Kriterienentwurf des Landwirtschaftsministeriums ist „bewusste Täuschung“

13.07.2022

AbL Protestaktion vor Landgesellschaft in Magdeburg für eine gemeinwohlorientierte Verpachtung von öffentlichem Eigentum

Publikationen & Stellungnahmen

Der aktualisierte Kriterienkatalog für eine gemeinwohlorientierte Verpachtung von Agrarflächen ist da!

Zum Katalog...